Ins finstere Mittelalter zurück mit dem Medievel Madness

Bringen wir Euch den Medievel Madness einfach mal näher, indem wir die begeisterten Spieler erzählen lassen:

 

„Ein wunderbarer Flipper mit tollem Spielfluss, leicht zu verstehen, aber doch mit vielen Spiellevels, der nie langweilig wird!“

 

„Die hervorragende Balance zwischen Grafik, Spielfeld, Sound und Humor macht ihn so erfolgreich. Der „Medieval Madness“ kombiniert all das zu einem tollen Paket, bei dem Neulinge, aber auch die Wizards voll auf ihre Kosten kommen. Und die explodierende Ritterburg ist echt der Hammer!“

 

Genau, die Burg. Da haben die Designer schon eine tolle Animation abgeliefert. Erst mal mit der Kugel ans Burgtor klopfen – schon wird die Zugbrücke herab gelassen. Zweiter Treffer: das Burgtor öffnet sich. Und gibt den Weg frei zum Schuss in die Burg, die spektakulär zusammenbricht.

 

„Man kann tausendmal zusehen, ohne dass es langweilig wird! Das Layout sorgt für flüssiges Spiel, auch der Sound bringt eine Menge Spaß rüber, von der detailreichen Grafik mit ihren unzähligen Gags ganz zu schweigen!"

 

“Der beste je gebaute Flipper, jeden Cent und Euro wert. Tolle Software mit tiefem Regelwerk, klasse Humor und tolle Aufbauten – neben der Burg auch die beiden im Spielfeld versenkten Trolle – machen ihn für Sammler zum absoluten Muss!“

 

„Ein klasse Flipper für Spieler aller Kategorien. Viele unterschiedliche Ziele und Schüsse sorgen für lang anhaltenden Spielspaß!“

 

Im Chor des donnernden Applauses für den Medievel Madness gehen die relativ wenigen anders lautenden Meinungen unter – wie die beiden Trolle, wenn sie je dreimal die Kugel vor die Mappe bekommen haben. „Medieval Madness“- Besitzer sind stolz auf ihren Pin und rücken ihn eigentlich überhaupt nicht mehr raus. Und wenn doch – sie bekommen stets mehr Geld retour als sie bezahlt haben.

Text und Bilder: Heribert Eiden/EidenArt


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Samuel Lutz (Freitag, 14 April 2017 19:51)

    Absolut wahr! Ich wusste seit ich 16 Jahre alt war (zur Zeit des Releases vom MM), dass eines Tages eines dieser Geräte bei mir Zuhause stehen würde! Meiner Meinung nach der Zenit der Flipperindustrie!

  • #2

    Frank Dammer (FlipperFrank) (Freitag, 14 April 2017 20:25)

    Nach wie vor das NON PLUS ULTRA seit Flipper gebaut wurden !!!!

    Die Leute die was anderes behaupten sind in der Regel meist NEIDER,die den richtigen Zeipunkt zum Kauf verpasst haben und nun die Kiste als "Total überbewertet" bezeichnen.
    Der Flipper versetzt mich auch heute noch in Spannung,obwohl ich meinen seit über 15 Jahren besitze. Meiner ist jedenfalls absolut unverkäuflich,er wird der letzte sein der meine Sammlung je verlassen wird....

  • #3

    Manfred Bechtel (Samstag, 15 April 2017 12:55)

    Ich habe meinen MM seit 5 Jahren und habe immer noch viel Spaß beim spielen. Das mit den Neidern ist leider wahr. Die Preise sind heuer heftig, aber es gibt ja den MMR in der Normalversion. Verkauf kommt nicht in Frage.